de|fr|it|en
Facebbok
LoginWARENKORB
Login
ANMELDEN / REGISTRIEREN

BENUTZERNAME (E-MAIL)


PASSWORT


NOCH KEIN BENUTZERKONTO BEI UNS?
Bild-0Bild-1Bild-2Bild-3Bild-4Bild-5Bild-6Bild-7Bild-8

REGINA MOSER, WORB BE

Jean-Pierre Ritler | 05.05.2016 |

REGINA MOSER, WORB BE


Das Menu vom Hof

Regina Moser_Swiss Tavolata_Bild Jean-Pierre Ritler_c01

 

„Ich bin zufällig auf Swiss Tavolata gestolpert und dachte sofort: Wow, das ist cool!“ Regina Moser steht in ihrer Küche, rührt im Topf ihre Pilzsuppe und erzählt, wie sie Swiss Tavolata-Gastgeberin wurde. „Für mich ist das Gesamtpaket sehr attraktiv. Ich habe sehr gerne wildfremde Menschen, finde die Begegnungen mit ihnen superspannend.“

 

Das Gästebetreuen liegt der sympathischen, offenen Regina. Und natürlich ist sie auch eine leidenschaftliche Köchin. „Ich liebe das Kreieren von neuen Menus. Ich arbeite einfach mit allem, was ich grad da habe. Selten nach Rezept, sondern nach Lust und Laune.“ Das Kochen hat Regina von ihrer Mutter gelernt. „Sie war Hauswirtschaftslehrerin und als Kind wurde ich quasi mit ausgebildet.“ Die ganze Familie kocht gerne, auch ihre drei Schwestern. „Essen hatte bei uns immer einen sehr hohen Stellenwert.“

 

Regina Moser_Swiss Tavolata_Bild Jean-Pierre Ritler_c02

Regina Moser deckt den Swiss Tavolata-Tisch. 

 

Regina Moser_Swiss Tavolata_Bild Jean-Pierre Ritler_c03

Auftakt zum köstlichen Swiss Tavolata-Essen: Pilzcrèmesuppe mit Seitlingen und hausgemachtem Baumnussbrot.

 

Die Zutaten für das Swiss Tavolata-Menu stammen praktisch ausschliesslich vom eigenen Hof. Als Auftakt kommt eine Suppe aus eigenen Pilzen mit einem hausgemachten Baumnussbrot auf den Tisch. „Das sind Lungen- und Austern-Seitlinge“, erklärt Regina. „Davon habe ich einen riesigen Vorrat getrocknet.“ Der Hauptgang besteht aus Bio-Pouletbrust im Schinken-Salbei-Mantel. Natürlich kommen auch alle Kräuter wie der Salbei vom eigenen Feld. Als Beilage gibt es Ofen-Kartoffeln und Gemüse vom Garten. Regina findet es „enorm wichtig“, dass man sich saisonal ernährt. „Nur das macht Sinn“, sagt sie. „Die Natur gibt einem ja immer genau das, was der Körper im Moment braucht.“

 

Nach dem Hauptgang verwöhnt Regina ihre Gäste mit einer Rahmkirschtorte, einer Spezialität aus ihrer Heimat Schwyz. „Das ist eben nicht eine Zuger Kirschtorte, sondern die liebliche Variante davon, nicht so in Schnaps ertränkt.“ Zum Essen reicht sie hausgemachten Süssmost, eigener Kräutertee oder Sirup. Zum Beispiel die köstliche Eigenkreation „Sommerbrise“ aus Kirschen, Apfelminze und Pfeffer. „Dazu haben wir natürlich auch unser eigenes Quellwasser.“ Wer Wein trinken will, kommt in den Genuss der einheimischen Tropfen von Hämmerli aus Ins, die 2015 den Preis als Berner Staatswein gewonnen haben.

 

Übrigens sind bei Regina auch Kinder als Gäste herzlich willkommen! Sie will künftig auch Kindergeburtstage auf dem Bauernhof anbieten. Der dazu geplante Streichelzoo langsam seinen Betrieb aufnehmen.

 

Regina Moser_Swiss Tavolata_Bild Jean-Pierre Ritler_c43 Regina Moser_Swiss Tavolata_Bild Jean-Pierre Ritler_c44
Regina Moser_Swiss Tavolata_Bild Jean-Pierre Ritler_c45 Regina Moser_Swiss Tavolata_Bild Jean-Pierre Ritler_c46

Obere Reihe: Praktisch alle Zutaten des Swiss Tavolata-Essens kommen vom eigenen Hof. Unten: Die Ideen gehen niemals aus – Regina zeigt die Räume, in denen künftig ebenfalls Gäste empfangen werden können.


Weitere Newseinträge







KONTAKT

SWISS TAVOLATA

Tösstalstrasse 77

CH-8400 Winterthur

Schweiz

T +41 52 232 66 88 | +41 79 634 73 03

info@swisstavolata.ch

››› Kontakt